Antifa

Antifa Chronik rassistischer und antisemitischer Vorfälle

Deutsches Haus #40/2020

Am 24. September berichtete das Redak­tionsnetzwerk Deutschland von einem rassistisch motivierten Angriff in Heidenau bei Dresden (Sachsen).

mehr...
Antifa Die Neue Rechte versucht sich an einem Computerspiel

Irgendwas mit Heimat

Die rechtsextremen Organisationen »Ein Prozent« und Identitäre Bewegung wollen mit einem eigenen Videospiel ihr Weltbild unter Gamern verbreiten. Im Mittelpunkt stehen die eigenen Funktionäre und ihr Kampf gegen die jüdisch-schwule Weltverschwörung. Von mehr...
Antifa Chronik rassistischer und antisemitischer Vorfälle

Deutsches Haus #38-39/2020

Wie die Berliner Zeitung am 8.

mehr...
Meditation
Antifa Heinrich Schultz, der Erfinder des autogenen Trainings, befürwortete Euthanasie

»Psychotherapeu­ti­scher Selektionsarzt«

Vor 50 Jahren starb Johannes Heinrich Schultz. Er gilt als Erfinder des autogenen Trainings. Weniger bekannt ist, dass er im National­sozia­lis­mus Karriere machte, die massenhafte Ermordung psychisch Kranker und Behinderter befürwortete und sich aktiv an der Verfolgung Homosexueller beteiligte. Von mehr...
Antifa Chronik rassistischer und antisemitischer Vorfälle

Deutsches Haus #37/2020

Einem Bericht des Kölner Stadtanzeigers vom 1.

mehr...
Antifa Das soziale Netzwerk Parler ist bei extremen Rechten besonders beliebt

Ein Netzwerk für Team Wurst

Das soziale Netzwerk Parler legt eigenen Angaben zufolge großen Wert auf die Meinungsfreiheit. Unter den Nutzern befinden sich viele Rechtsextreme. Von mehr...
Antifa Chronik rassistischer und antisemitischer Vorfälle

Deutsches Haus #36/2020

Wie die Berliner Polizei berichtete, beleidigte am 26. August ein 27jähriger eine 38jährige Frau in einem Supermarkt im Ortsteil Plänterwald auf rassistische Weise.

mehr...
Antifa Im Mordfall Samuel Kofi ­Yeboah hat die Generalbundesanwaltschaft die Ermittlungen wieder aufgenommen

Terror an der Saar

Im Jahr 1991 starb der ghanaische Flüchtling Samuel Kofi Yeboah bei einem Brandanschlag in Saarlouis, die Täter wurden nicht gefasst. Nun hat die Generalbundesanwaltschaft die Ermittlungen wieder aufgenommen. Von mehr...
Antifa Chronik rassistischer und antisemitischer Vorfälle

Deutsches Haus #35/2020

Wie die Berliner Polizei am 20. August berichtete, wartete eine Lehrerin am Morgen des Vortags mit einer Schülergruppe an ­einer Straßenbahnhaltestelle im Ortsteil Grünau.

mehr...
Antifa Vor 40 Jahren ermordeten Nazis zwei Menschen in einem Hamburger Flüchtlingsheim

Gedenken mit Sondernutzungserlaubnis

Vor 40 Jahren ermordeten Mitglieder des rechtsextremen Terror­netzwerks »Deutsche Aktionsgruppen« zwei Menschen in einem Hamburger Flüchtlingsheim. Es waren nicht die einzigen Verbrechen dieser Art im Jahr 1980. Von mehr...
Antifa Chronik rassistischer und antisemitischer Vorfälle

Deutsches Haus #34/2020

Wie die Berliner Polizei am 12. August berichtete, war eine 44jährige Frau am Vortag in einem Bus im Bezirk Reinickendorf unterwegs.

mehr...
Antifa An der B96 in Sachsen ­demonstrieren weiterhin Rechtsextreme

Die Menschen zwischen Bautzen und Zittau

Seit Wochen protestieren jeden Sonntag entlang der Bundesstraße 96 in Sachsen Hunderte gegen die staatlichen Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie. Wer darauf aufmerksam macht, dass sich zahlreiche Rechtsextreme an den Protesten beteiligen, muss mit Anfeindungen und Angriffen rechnen. Von mehr...
Antifa Chronik rassistischer und antisemitischer Vorfälle

Deutsches Haus #33/2020

Ein Unbekannter störte der Website des ­Zeitungsverlags Waiblingen zufolge am 6. August eine Geburtstagsfeier in Steinenbronn (Baden-Württemberg).

mehr...
Antifa In Erfurt kam es innerhalb kurzer Zeit zu zwei brutalen Naziangriffen

Rechter Alltag in Erfurt

Zwei Mal innerhalb einer Woche kam es in der thüringischen Landeshauptstadt Erfurt zu brutalen Angriffen. Die mutmaßlichen Täter sind fest ins lokale Neonazimilieu integriert. Polizei und Justiz gehen nur selten und nicht sehr intensiv gegen die extreme Rechte vor. Von mehr...
Antifa Chronik rassistischer und antisemitischer Vorfälle

Deutsches Haus #32/2020

Wie aus einem Bericht der Münchner Polizei (Bayern) vom 29. Juli hervorgeht, rempelte eine Unbekannte am 15.

mehr...