Antifa

Roman Sosulja, März 2016
Antifa Im spanischen Fußball gab es einen Spielabbruch wegen antifaschistischer Parolen

Spielabbruch wegen Antifaschismus

Erstmals wurde in Spanien ein Profifußballspiel wegen Beleidigungen abgebrochen. Fans hatten den ukrainischen Spieler Roman Sosulja wegen seiner extrem rechten Gesinnung beschimpft. Von mehr...
Antifa Rechter Alltag in Deutschland

Deutsches Haus #2/2020

Protokoll rassistischer und antisemitischer Übergriffe Von mehr...
Antifa Rechter Alltag in Deutschland

Deutsches Haus #1/2020

Protokoll rassistischer und antisemitischer Übergriffe. Von mehr...
Antifa Die Proteste gegen die Rentenreform in Frankreich spalten die extreme Rechte

Sie küssten und sie schlugen sie

Der rechtsextreme Rassemblement National gibt vor, die Streiks gegen die Rentenreformpläne der französischen Regierung zu unterstützen. Andere extrem rechte Gruppen greifen die Streikenden an – physisch und verbal. Von mehr...
Antifa Es gibt keinen antifaschistischen Grundkonsens, dabei wäre es dafür höchste Zeit

Zur rechten Zeit

Den angeblich hierzulande herrschenden »antifaschistischen Grundkonsens« gibt es nicht. Zu beobachten ist vielmehr eine Entkultivierung der sogenannten bürgerlichen Mitte. Von mehr...
Antifa Neonazis wollen sich mit »Bürgerwehren« als Beschützer inszenieren

Sturmabteilung 2.0

Die NPD, »Die Rechte«, »Der III. Weg« und andere Neonazi­organisationen versuchen, sich als Garanten von Sicherheit zu gerieren. Sie wollen damit ihr Image verbessern und neues Personal rekrutieren. Von mehr...
Antifa Erinnerungspolitik und die Gegenwärtigkeit des Faschismus in Spanien

Das Vermächtnis des Diktators

Aus Anlass des Todestags des »Caudillo« Francisco Franco am 20. November feierte die »Nationale Francisco-Franco-Stiftung« in ganz Spanien Gedenkgottesdienste. Ein Urenkel Francos pflegt ein enges Verhältnis zum Vorsitzenden der rechtsextremen Partei Vox. Die Familie des ehemaligen faschistischen Diktators verfügt noch immer über ein immenses Vermögen. Von mehr...
Antifa Rechtsextremistischer Anschlag in Frankreich

Ein mörderischer Rentner

In Frankreich hat ein 84-Jähriger auf zwei Muslime geschossen und anschließend eine Moschee in Brand gesetzt. Offenbar wollte er das Gotteshaus in die Luft sprengen. Die Staatsanwaltschaft sieht trotzdem keinen Verdacht auf Rechtsterrorismus. Von mehr...
Antifa Rechter Alltag in Deutschland

Deutsches Haus #46

Protokoll rassistischer und antisemitischer Übergriffe. Von mehr...
Antifa Neonazi-Aufmarsch in Wunsiedel

Wunsiedels braune Plage

Am kommenden Samstag findet im oberfränkischen Wunsiedel erneut ein von der rechtsextremen Kleinpartei »Der III. Weg« organisiertes »Heldengedenken« statt. Ein Rückblick auf die mehr als 20jährige Geschichte der Gedenkmärsche für Rudolf Heß in Oberfranken. Von mehr...
Antifa Rechter Alltag in Deutschland

Deutsches Haus #45

Protokoll rassistischer und antisemitischer Übergriffe. Von mehr...
Antifa Rechter Alltag in Deutschland

Deutsches Haus #44

Protokoll rassistischer und antisemitischer Übergriffe. Von mehr...
Antifa Neonazi-Partei »Die Rechte«

Der Nazi als Israelkritiker

»Die Rechte« macht aus ihrem Judenhass keinen Hehl. Doch das Oberverwaltungsgericht Münster mag in einer antisemitischen Parole der Partei keine Volksverhetzung erkennen. Von mehr...
Antifa Rechter Alltag in Deutschland

Deutsches Haus #43

Protokoll rassistischer und antisemitischer Übergriffe. Von mehr...
Antifa Antifaschist Jock Palfreeman ist frei

Elf Jahre und eine Tat

Jock Palfreeman saß wegen Mordes elf Jahre in einem bulgarischen Gefängnis. Der Australier hatte stets beteuert, in Notwehr gehandelt zu haben, um zwei Roma vor einem rassistischen Angriff zu schützen. Von mehr...