ჯუნგლები - Das Medium - Länder, die man noch bereisen kann

Irgendwas mit Orgien

In diesem Text soll es um Georgien gehen, was ein bisschen blöd ist, denn nun geht es schon in der ganzen Zeitung um das Land, und als notorische Nichtmitfahrerin hat man es immer ziemlich schwer, einen Text zu schreiben, der von einem Flecken auf der Landkarte handelt, den man gar nicht kennt. Besser, als irgendwas mit Georgien zu machen, ist es, mal nachzugucken, wie viele Länder eigentlich noch übrig sind. Eine Menge: 47 gibt es in Europa insgesamt, wobei es vermutlich keine Vatikan-Ausgabe geben wird. Gehen wir mal von 45 insgesamt zu bereisenden Ländern aus, abzüglich eben des Vatikans und natürlich dieses Deutschlands, das in übersichtliche kleine Staaten zu zerlegen zwar eine sehr gute Idee wäre, aber so wird das natürlich nie kommen. Weil das Pack ziemlich schnell spitzkriegen würde, dass es dann nicht mehr Fußballweltmeister werden würde. Aber wir waren ja bei Georgien. Georgien ist ein Land und liegt in Europa, zusammen mit, nach derzeitigem Stand, 46 anderen Ländern.

Anzeige

Es wird also noch eine lange Zeit dauern, bis die Jungle World Europa fertig besucht hat. Und danach? Nun, insgesamt gibt es auf der Welt 194 Staaten plus 13, die eigentlich keine sind, sagt Wikipedia, wozu auch der Vatikan gehört, wobei der aber eine eigene Vorwahl hat, nämlich +379, was Fragen aufwirft. Warum hat ein Land die Vorwahl 379, wenn es bloß 194 plus 13 Staaten gibt? Weil sie regional vergeben werden, weswegen Georgien unter +995 zu erreichen ist. Und außerdem hat der Vatikan nur theoretisch eine eigene Vorwahl, telefonisch gesehen ist er bisher bloß eine italienische Stadt. Weil nämlich der seit 1996 existierende europäische Nummerierungsplan, wonach alle europäischen Länder vorn eine Eins haben werden, immer noch nicht verwirklicht wurde. Georgien bekommt dann übrigens die +195 und der Vatikan die +179.