Das Medium - Fake News

Erfundenes Lallen

Dass Facebook die Sache mit den fake news immer noch nicht verstanden hat, war ja schon klar – wie sehr der gesamt Komplex der bösartigen Lügerei von Facebook (und Twitter, natürlich) nicht erfasst wird, erstaunt doch immer wieder sehr. Ein aktuelles Beispiel ist das Video einer Rede der Sprecherin des Repräsentantenhauses der USA, Nancy Pelosi, die aus diversen Gründen eine derjenigen ist, die Vertreter der Alt-Right am allermeisten hassen. Zu diesen Gründen gehört, dass sie sich von Donald Trump nicht aus der Ruhe bringen lässt, dass sie eine Frau ist und dass sie atmet, ungefähr in dieser Reihenfolge.

Anzeige

Und so war es auch nur eine Frage der Zeit, bis irgendwas gefunden wurde, um Rufmord zu begehen. Beziehungsweise es wurde natürlich nichts gefunden, sondern erfunden. Im vorliegenden Fall ein Video, das zeigen soll, dass Pelosi ein Alkoholproblem hat. Dazu wurde das Video einer Rede von ihr genommen und die Abspielgeschwindigkeit verändert. Pelosi klang nach der Bearbeitung natürlich ziemlich merkwürdig, und schon war die große fake story fertig. Und wurde, auch unter massiver Beteiligung der üblichen russischen Troll-Accounts, zig- und zigtausendmal geteilt.

Nun sollte man eigentlich denken, dass selbst Social-Media-Betreiber recht mühelos den Unterschied zwischen einem Originalvideo und einem bearbeiteten Clip erkennen könnten. Können sie auch, nur daraus Konsequenzen ziehen wollen sie lieber nicht: Facebook erklärte jedenfalls grob, dass man das Machwerk nicht löschen werde, weil man sonst den Usern die Chance nähme, es selbst zu beurteilen. Denn klar, Menschen, die aus bösartigen Motiven heraus eine Fälschung verbreiten, haben großes Interesse daran, Quellenforschung zu betreiben und im Falle, dass sie fake news aufgesessen sind, diese dann zu löschen und sich umgehend zu entschuldigen. Es ist ein sehr großes Elend.

Ist Ihnen der unabhängige und kritische Journalismus der Jungle World etwas wert? Dann abonnieren Sie jetzt oder unterstützen Sie uns spontan mit einer Spende!