Imprint - Andreas Kump: Über vierzig

Über vierzig

Ein Hochsommertag. In Wien ist Roland trotz 40 Grad Hitze und drohender Panikattacke quer durch die Stadt unterwegs, um Versäumnisse wiedergutzumachen.

Am Donnerstag bewegten sich die Temperaturen bereits gegen Mittag auf die vierzig Grad zu. Damit folgten sie den Vorhersagen der Meteorologen. Bislang noch nie gemessene Werte waren für den späteren Tagesverlauf in Wien angekündigt, heißer als in Athen und Madrid sollte es heute werden, und die Ursache dafür kam von weit her. Angekurbelt von einem Tiefdruckwirbel über der Biskaya hatte eine südwestliche Höhenströmung zu Wochenanfang Luft aus der Sahara bis nach Österreich getragen. Seitdem heizte sich vor allem im dicht bebauten Wien die Lage zunehmend auf. Auch weil die Lüftung nicht wie gewohnt funktionierte. In der oft windgeplagten Stadt, wo ganzjährig hinter jeder Ecke eine Bö lauern konnte, hingen die Blätter seit Tagen schlaff von den Ästen, nachts kühlte es wegen des abgestellten Luftstroms hingegen kaum ab. Die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik hatte deshalb für Ostösterreich die Hitzewarnstufe Rot ausgerufen. Wer nicht unbedingt musste, so die staatsbehördliche Empfehlung, sollte heute in den sonnenintensivsten Stunden das Haus besser nicht verlassen.

Anzeige

Weiterlesen