Artikel von Anselm Meyer

Parkanlage mit Hirschen, Labyrinthen, Wasserfontänen und Orchideen: der Utopia Park in Netanaj, Israel
dschungel In Omri Boehms Utopie für Israel lässt sich vor allem Dystophisches erkennen

Mehr Dystopie als Utopie

Weil die Zweistaatenlösung gescheitert sei, müsse Israel neu gedacht werden, fordert Omri Boehm in seinem Buch »Israel – eine Utopie«. Der deutsch-israelische Philosoph beruft sich auf die Ideen des Rechtszionisten Wladimir Jabotinsky und den Aufklärer Immanuel Kant. Von mehr...
Léon Poliakov und Joseph Wulf
dschungel Dossier: Die frühen Holocaustforscher: Joseph Wulf und Léon Poliakov

»Haben ihr Häuschen und züchten Blumen«

Der Holocaustüberlebende Joseph Wulf war in den fünfziger Jahren der erste Historiker, der im Land der Täter Bücher über den Holocaust veröffentlichte. Anerkannt wurde seine Arbeit lange Zeit nicht. Als Jude und Opfer des Rassenwahns galt er der deutschen Historikerzunft als befangen. Dossier Von mehr...