Artikel von Magnus Klaue

dschungel Besser auf die Ratschläge der Psychogurus verzichten - nicht nur in der Coronakrise

Autosuggestiver Gemeinsinn

Positive Psychologen und Zukunftsforscher sind die neuen Gurus der Krise. Von mehr...
dschungel Corona-Kitsch im Feuilleton

Das Feuilleton stirbt zuletzt

Die freizeitphilosophischen Kommentare zur Coronakrise bestätigen die Berufsweisheit: je schlimmer die Verhältnisse, desto launiger die Journalisten. Von mehr...
dschungel Abschluss der »Lahme Literaten«

Lahme Literaten

Epilog: Literaturgeschichte. Von mehr...
""
dschungel Schreiben im Biogewimmel

Lahme Literaten

Folge 29: Nature Writing. Kolumne Von mehr...
Lahme Literaten
dschungel Patrick Süskind soll endlich wieder etwas schreiben

Lahme Literaten

Folge 28: Patrick Süskind Kolumne Von mehr...
Generationenkohorte
dschungel XYZ ungelöst. Ursachen der Inflationierung des Generationenbegriffs

Antreten, um abzutreten

Die Inflationierung des Generationenbegriffs spiegelt nicht die Vielfalt der Lebens- und Erfahrungswelten wieder, sondern die Unterwerfung des Individuums unter die Cliquen. Von mehr...
dschungel Magnus Klaue über Martin Sutter

Lahme Literaten

Folge 27: Martin Suter Kolumne Von mehr...
dschungel Folge 26: Ann Cotten

Lahme Literaten

Dass es die Aufgabe der Literatur sei, automatisierte Wahrnehmungsweisen aufzubrechen und »Chaos in die Ordnung zu bringen« (Adorno) – das also, was einst zum Selbstverständnis einer sich vom bürge

Kolumne Von mehr...
dschungel Lahme Literaten

Matthias Politycki

Die Zeiten, da Literaten nicht ins Fitnessstudio gingen, weil Schöngeister nun mal lieber im Wald spazieren, Kammermusik hören oder zum Originaltext von Dantes »Göttlicher Komödie« den Takt schlage

Kolumne Von mehr...
dschungel Lahme Literaten, Folge 24

Ernst-Wilhelm Händler

Dass Unternehmer als literarische Figuren taugen, haben Thomas Mann in den »Buddenbrooks« und vor einigen Jahren Rainald Goetz in »Johann Holtrop« vorgeführt.

Kolumne Von mehr...