Artikel von Markus Ströhlein

Small Talk Small Talk mit der Rinder­züchterin Maria Mundry über den Tiktok-Trend, Kühe zu erschrecken

»Weiden meiden«

Kulikitaka-Challenge – so heißt ein neuer Trend im sozialen Medium Tiktok. Nutzer nehmen Videos auf, in denen sie wild mit den Händen wedelnd auf Kühe zurennen, um diese zu erschrecken. Unterlegt werden die Videos mit dem Merengue-Stück »Kulikitaka« des Sängers Toño Rosario. Maria Mundry züchtet in ihrem Betrieb »Schwarze Kuh« in Brandenburg Angusrinder und hat mit der »Jungle World« über das Internet-Phänomen gesprochen. Small Talk Von mehr...
Hotspot Horst Seehofer sorgt sich um das Vertrauen in die Polizei

Eine Lektion in Vertrauen

Es sind harte Wochen für den Heimatminister: Zuerst verabschiedete die Berliner Landesregierung ein Antidiskriminierungsgesetz, das Polizisten an Fehlverhalten hindern könnte.

Porträt Von mehr...
Today Is the Day- No Good to Anyone
dschungel Today Is the Day: »No Good to Anyone«

Der Klang der Höllenjahre

Steve Austin hatte es nicht leicht in den vergangenen Jahren.

Platte Buch Von mehr...
Antifa Rechter Alltag in Deutschland

Deutsches Haus #40

Protokoll rassistischer und antisemitischer Übergriffe. Von mehr...
Small Talk Small Talk über den Vierstundentag

»Das Kapital muss zahlen«

Die 4-Stunden-Liga fordert die Einführung des Vierstundentags bei vollem Lohn- und Personalausgleich. Auf dem bevorstehenden Bundeskongress der ­Gewerkschaft Verdi, der vom 22. bis zum 28. September in Leipzig stattfinden soll, stehen Anträge des Bündnisses zur Diskussion. ­Christopher Hilbert hat mit der Jungle World gesprochen. Interview Von mehr...
Antifa Rechter Alltag in Deutschland

Deutsches Haus #38

Protokoll rassistischer Übergriffe. Von mehr...
Antifa Alltag in Deutschland

Deutsches Haus #39

Protokoll rassistischer und antisemitischer Übergriffe Kolumne Von mehr...
Small Talk Jule Furthmann, Sprecherin des Bündnisses »Sitzenbleiben«, im Gespräch über die gewaltsame Räumung einer Blockade beim »Global Climate Strike«

»Das brutale Vorgehen sollte abschrecken«

Polizisten verdrehen am Boden sitzenden und vor Schmerzen schreienden Demonstrantinnen und ­Demonstranten die Hände und Arme, halten sie im Schwitzkasten, drücken ihnen die Hände ins Gesicht – diese Bilder von der Räumung einer Sitzblockade während des »Global Climate Strike« in Hamburg am Freitag vergangener Woche verbreiteten sich schnell in den sozialen Netzwerken. Der Einsatz der Hamburger Polizei wird vor allem wegen der Anwendung sogenannter Schmerzgriffe als unverhältnismäßig kritisiert. Jule Furthmann, die Sprecherin des Bündnisses »Sitzenbleiben«, war Augenzeugin des Geschehens und hat mit der Jungle World gesprochen. Small Talk Von mehr...
Small Talk Berliner Häuser sollen besetzt werden

»Treffen, austauschen und billig wohnen«

Eine Initiative in Berlin ruft öffentlich dazu auf, Häuser zu besetzen. Interview Von mehr...
Antifa Rechter Alltag in Deutschland

Deutsches Haus #34

Protokoll rassistischer und antisemitischer Übergriffe. Von mehr...