2010/19
Ausgabe #

Meins! Unsers!

Die Debatte über »Commons« und Gemeingut

Kinder sind doch nicht die wahren Anarchisten. Da können ihnen die Eltern noch so oft erklären, dass die Bauklötze allen gehören. Doch jetzt wird die Eigentumsfrage neu gestellt. Wem das Eigentum zu gemein ist, für den gibt’s jetzt Gemeingut. Die Linken haben mal wieder ein neues Baby: Nach der »Multitude« und den »Globalen Sozialen Rechten« freuen sie sich jetzt über die Geburt des jüngsten Kindes »Commons«. Oder ist das am Ende nur ein neuer Name für Ideen, die schon Kropotkin, die Indios und die Linux-Pinguine hatten? Wir stillen Ihren Wissensdurst.

Im dschungel läuft:

Dress to impress. Guido Westerwelle und Karl-Theodor zu Guttenberg sind Germanys wahre Topmodels.

Thema

Axel BergerDie Debatte über »Commons« und Gemeingut
Wolf-Dieter Vogel»Commons«-Debatte in Lateinamerika
Christian SchmidtWissensproduktion im Postkapitalismus
Felix BaumÜber »Common Wealth. Das Ende des Eigentums« von Antonio Negri und Michael Hardt

Inland

Reportage

felix koltermannEin »Memory Trip« mit einem Überlebenden der Roten Khmer in Kambodscha

Ausland

Carolin PhilippNach dem Tod der drei Bankangestellten diskutiert die anarchistische Bewegung in Athen über Militanz
Fabian FrenzelDie Koalitionsgespräche nach der Wahl in Großbritannien
David SchwarzBiometrische Datensammlung in Indien
Jörn SchulzÜber den gescheiterten Attentäter vom Times Square
Kathrin ZeiskeErmordung von Menschenrechtlern in Oaxaca

Seite 16

Interview

Knut HenkelRafael Menjivar Saavedra im Gespräch über die Jugendbanden in El Salvador

Disko

alexa andersLinks ist nicht gleich Rechts

Antifa

jannis kompsopoulosRechtsextremismus in den USA: Glenn Beck, der erfolgreichste rechte Meinungsmacher der USA

dschungel

Sport

Frédéric ValinRassismus im italienischen Fussball
philip spichtingerAbschiebungen beim FC Sans Papiers in Wien

Hotspot