Ausgabe #

50 Jahre Street Credibility

Es war einmal in New York. Vor 50 Jahren begann die Serie »Sesame Street«. Menschen, Monster und Muppets zeigten die Diversität einer fiktiven New Yorker Nachbar­schaft, die Kindern ein fortschrittliches Bild der US-amerikanischen Gesellschaft vermittelte. Die Serie wurde weltweit zum Erfolg, stieß aber immer wieder auf die Kritik von Konservativen.

Im dschungel läuft:

Das Gesicht des Punk. Debbie Harry hat ihre Memoiren geschrieben. Eine besondere Rolle nehmen darin die Fans von Blondie ein. 

Thema

Inland

Carl MelchersGedenksteinlegung für die NSU-Opfer
Martin BrandtDiskussion über Antisemitismus
Larissa SchoberSammelabschiebungen in den Balkan
René LochNeue Erkenntnisse im Fall Oury Jalloh

Reportage

Jan MarotJan Marot hat im Sultanat Oman zwischen Prachtbauten nach Regimekritik gesucht

Ausland

Knut HenkelWiederwahl von Evo Morales
Bernhard SchmidPräsidentschaftswahl in Algerien
Gaston KirscheIm Wahlkampf zu den Neuwahlen in Spanien polarisiert der Katalonien-Konflikt
David LabudeMassenproteste im Libanon

Wissenschaft

Fabian HennigDas Kondom wird zum wichtigsten Verhütungsmittel

Interview

Tobias LambertDer Ökonom Manuel Sutherland über die Krise in Venezuela

Antifa

Janós EppsteinNeonazi-Aufmarsch in Wunsiedel
Tilman BärwolffRechter Alltag in Deutschland

dschungel

Dierk SaathoffPlatte - Girl Band: The Talkies
Birgit SchmidtImprint - Ich bin kein Theoretiker, aber ich verstehe den Sozialismus ganz anders
Moritz StrickertChristian Maurels ­Thesen zu utopischer Sexualität
Leo FischerDie preisgekrönte Reportage
Dierk SaathoffDebbie Harrys Autobio­graphie »Face It«
Konstantin NowotnyDer Rechtsextremist als Popstar
Tilman BärwolffDie experimentelle ­Musik von Sudan Archives
Magnus KlaueLahme Literaten, Folge 24
Elias AngeleComic über Zwangsarbeit im Nationalsozialismus

Sport

Boris MayerDas US-amerikanische Jugend- und Amateursportsystem wird immer korrupter

Hotspot

Nicole TomasekAfD protestiert gegen Christkind
Jörn SchulzWas kümmert mich der Dax
Homestory
Tilman BärwolffProtest gegen Bundeswehr­gelöbnisse