Nur Online

Nur online
Offener Brief an Heiko Maas

Dialog mit Antisemiten?

Der Besuch von Heiko Maas in Teheran endete im Eklat. Will der Bundesaußenminister nicht wahrhaben, dass er es im Iran mit glühenden Antisemiten zu tun hat? Von mehr...
Nur online
Vereinte Nationen

Wozu ist die UNO noch gut?

Die UNO versteht sich als das Gewissen der Welt. Sie wurde gegründet, um die »Menschheit vor der Geißel des Krieges zu bewahren«. Heute kollaboriert sie mit Kriegsverbrechern. Von mehr...
Nur online
Die Linke und der Islam

Islamkritik oder Ressentiment?

Millionen Frauen leiden unter dem Kopftuchzwang. Doch die deutsche Linke redet das Problem klein – aus Angst, als rassistisch zu gelten. Gastbeitrag Von mehr...
Nur online
Assad und die »Internationalen Gemeinschaft«

Mit Mördern reden

Die USA und Russland verhandeln, wie man Assad in die »Internationalen Gemeinschaft« zurückholen kann. Von mehr...
Nur online
Jürgen Todenhöfer - »Die große Heuchelei«

Ein deutscher Antiimperialist

Jürgen Todenhöfer will den Weltfrieden. Darum muss er sich ständig mit Terroristen und Diktatoren treffen. Und darum muss er ständig über eines sprechen: über sich selbst. Von mehr...
Nur online
Neues von der Volksfront

Das Kopftuch und die Deutschen

Auf der Frankfurter Kopftuchkonferenz sollte es eigentlich um die Rechte muslimischer Frauen gehen. Doch verhandelt wurden mal wieder deutsche Befindlichkeiten. Von mehr...
Nur online
Linken-Bashing

Sind die Linken die neuen Faschisten?

Der Feind steht neuerdings wieder links: Antifaschisten werden als rotlackierte Faschisten denunziert, Sozialisten als Wegbereiter des Islams verunglimpft. Belege? Fehlanzeige. Von mehr...
Nur online
Gewalt gegen türkische Oppositionelle

Ein Lynchmob kommt selten allein

In der Türkei leben Oppositionelle immer gefährlicher. Nun wird die Bevölkerung gezielt gegen politische Gegner aufgehetzt. Von mehr...
Nur online
Wafaa und Maha al-Subaie
Ausland Häusliche Gewalt in Saudi-Arabien

Fluchtgrund Kurzhaarschnitt

Die Schwestern Maha und Wafaa al-Subaie sind aus Angst vor ihrer Familie aus Saudi-Arabien geflüchtet. Immer mehr saudi-arabische Frauen wagen die Flucht. Von mehr...
Nur online
Feminism
Interview Roswitha Scholz, marxistische Feministin, im Gespräch

„Mir ist es egal, ob es Frauenstreik oder feministischer Streik heißt“

Roswitha Scholz ist Publizistin und Buchautorin. Sie lebt in Nürnberg und ist Redaktionsmitglied der von ihr mitgegründeten Zeitschrift Exit! Im Jahr 1992 schrieb sie erstmals in der Zeitschrift Krisis über das Theorem der Wertabspaltung, das sie in einer Reihe von Büchern und Aufsätzen weiterentwickelt hat. Ihr Buch „Das Geschlecht des Kapitalismus“ erschien 2000. Scholz publizierte auch zusammen mit ihrem 2012 verstorbenen Ehemann Robert Kurz. Mit der „Jungle World“ sprach sie über den geplanten Frauenstreik am 8. März 2019. Interview Von mehr...